MINICAMPER FAQ

Ich habe hier mal einige Fragen rund um den Minicamper gesammelt, die mir eingefallen sind oder die mir schon gestellt worden sind. Nicht alle Fragen sind eindeutig zu beantworten oder manchmal sind die Antworten mit einer eigenen Meinung gemischt. Letzteres schreibe ich aber immer dazu…

Hier kommen jetzt aber die Fragen mit den entsprechenden Antworten. Klicke einfach auf eine Frage und die Antwort erscheint darunter:

Eine genaue Beschreibung gibt es (meines Wissens) nicht. Ich habe aber hier versucht dir meine eigene Definition zu liefern, vielleicht hilft dir diese Definition ja weiter…

Meines Wissens nicht…zumindest nicht neu. Eine Minicamper ist oft nach individuellen Geschmack und Bedürfnissen aufgebaut, entweder mit einer temporären Campingbox oder einem überwiegend festem Einbau. Hier habe ich einmal Fakten zusammengefasst, wie ein Minicamper entsteht.

Alternativ besteht natürlich auch die Möglichkeit einen Minicamper gebraucht zu kaufen. Der Verkauf geschieht hier oft über Foren oder soziale Medien. Die Chance aber einen Minicamper zu bekommen, der auch noch zu den eigenen Bedürfnissen ist schon sehr gering.

Die Frage kann man leider nicht pauschal beantworten.

Fertige temporäre Campingboxen für den Kofferraum liegen so 800 bis über 2.000 €. Der Preis richtet sich hier ein wenig nach Qualität, Komplexität des Aufbaus und nach Ausstattung.

Der individuelle DoItYourself-Ausbau richtet sich auch stark nach vielen Krititerien. Es fängt an bei der Holzmenge, Art des verwendeten Holzes, ob Du eine zweite Stromversorgung haben möchtest, ob eine Kühlbox notwendig ist, möchtest Du eine Heizung und, und, und. Mein eigener Ausbau zum Minicamper lag (Stand Ende 2019) bei fast 2.800 €. Das genau hier alles im Preis drin ist, findest Du im folgenden Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Möchtest Du noch eine Campingheizung dazu, kommen 800 bis 2.500 € dazu, anhängig von dem Hersteller der Heizung und ob den den Einbau in einer Fachwerkstatt machen lässt oder selber das KnowHow besitzt.

Ich kenne jetzt natürlich nicht alle Modelle. Aber im Grunde eignen sich alle Modelle, die jetzt nicht besonders kurz sind…eine Liegefläche sollte ja eine bestimmte Länge aufweisen (evtl. mit dem Verstellen der Vordersitze). Die Hochdachkombis die mir spontan einfallen, sollten aber die Kriterien erfüllen (ohne Gewähr). Das sind u.a.:

  • VW Caddy (Maxi)
  • Dacia Dokker
  • Renault Kangoo (Maxi)
  • Mercedes-Benz Citan (basiert auf Renault Kangoo)
  • Fiat Doblo
  • Citroën Berlingo
  • Ford Transit Courier
  • Opel Combo

Wahrscheinlich gibt es auch noch andere Modelle, die mir gerade nicht eingefallen sind. Aber man sieht, wenig Auswahl ist das jetzt auch nicht, da sollte eigentlich jeder etwas finden.